Loslassen, aufgeben

04.12.2003

Liebe Kinder, ihr wundert euch über eure Krisen? Ihr selbst ruft sie hervor, weil ihr euch noch zu sehr an die Welt und die Weltlichen, an die so genannten Schönheiten dieser Welt haltet. Aber die Schönheiten sind wie Schall und Rauch, außen klingen sie wohlklingend und innen sind sie hohl. Geld und Gut, Schönheit sollen überwunden, abgegeben, aufgegeben, losgelassen werden. Ihr wisst ja, „das letzte Hemd hat keine Taschen“. Kümmert euch nicht darum, was „Motten und Rost fressen“, denn all das Geld und Gut, alles, was die Welt zu bieten hat, ist auf „Sand gebaut“, ist alles „schöner Schein“. Nur die Ausbildung eurer unsterblichen Seele ist wichtig: sie muss wiedergeboren werden, sie muss sich vergeistigen. Wie kann sie das, wenn die Schätze der Welt im Überfluss mit deinen Neigungen dazu darin wohnen? Wenn du dich damit beschäftigst, anstatt mit Mir, wie Ich es dir verkündet habe? Deshalb zeige Ich dir, dass alles Geld und Gut vergänglich ist. Deine Seele wird von dieser Speise nicht satt. Übergib deine Sorgen Mir, liefere Mir deine Güter sozusagen ab, dann will Ich für dich sorgen. Du wirst soviel bekommen, wie du brauchst. Noch mal: „Werfe deine Sorgen auf Mich. Ich will’s wohl machen“. „Vergib so alles, was dir auf dem Weg der Wiedergeburt eine Belastung ist (die weltlichen Güter, die früheren „Lieben“, die „Vorlieben“). Sie haben mit Meinem Weg, der Weg der Liebe, des Lichts und der Wahrheit ist, nichts zu tun. Das mögest du erkennen. Um diese Erkenntnisse und Erfahrungen geht es, diesen schmalen, dornigen, steilen Weg zu Mir in der Nachfolge. Schau auf Meinen Weg und wie Ich für dich gekämpft und gelitten habe und folge Mir nach. Reinige dein Herz, damit Ich ganz von ihm Besitz nehmen kann. Dann will Ich dir alles zugeben, was du brauchst. Dann, nach dem Loslassen, Abgeben an Mich, gebe Ich dir Meinen Frieden, liebes Kind. Lerne, Mir wieder voll zu vertrauen. Ich habe dir den Weg bereitet:





Glaube und vertraue,

arbeite und baue

Mir vertraue,

ergreife Mich,

indem du Mich vorbehaltlos,

mit kindlichem Herzen liebst,

Ich will’s wohl machen.

Amen.

2021 lebenmitjesus.de